Über uns

Firmenphilosophie

MILLWA ist ein deutsch-peruanisches Familienunternehmen mit gleichnamigem Label und hat sich auf die Produktion von hochwertigen Strickwaren aus Alpakafaser spezialisiert. So finden sich im Portfolio eine große Anzahl an Accessoires wie Mützen, Schals, Handschuhe etc., aber auch Pullover, Strickjacken und gefütterte Jacken und Mäntel.
Geboren als Projekt, die eigene Familie in Peru zu unterstützen, wurde das Ziel schnell ausgeweitet, generell die einheimische, v.a. ländliche Bevölkerung im Hochland Perus zu fördern. Heute arbeitet die Firma mit vielen Frauen im Hochland von Peru zusammen, die in Heimarbeit viele der Kunstwerke fertigen, die Sie in diesem Katalog bewundern können. Auch Frauenkooperativen aus entlegeneren Gebieten zählen mittlerweile dazu.
Hinzu kommen mehrere Handstrickmaschinen für verschiedene Wollstärken, mit deren Hilfe weitere erlesene Stücke im firmeneigenen Atelier in Huancayo im Hochland Perus gefertigt werden.
Für die Stoffkollektionen wird mit ausgesuchten Kleinbetrieben von Schneidern zusammengearbeitet, die die jeweiligen Stücke in Perfektion verarbeiten.
Um die Nachhaltigkeit für die andine Bevölkerung zu sichern, werden zum einen regelmäßige Trainingsmaßnahmen im Atelier durchgeführt, bei denen die Strickerinnen neue Techniken, Modelle, etc. erlernen können. Zum anderen wird großer Wert auf die Zukunftssicherung junger Leute gelegt, so dass junge Strickerinnen und Stricker im Atelier Praxiserfahrungen sammeln und auch eigene Ideen umsetzen können.
Für die Produktion hat sich die Firma MILLWA auf edelste Alpakafasern spezialisiert; so finden sich im Programm Produkte aus Alpaka- und Babyalpaka-Faser. Neu ist bspw. die komplette Eco-Kollektion, wo ausschließlich naturbelassene, ungefärbte Faser zum Einsatz kommt.
Auch die gesamte Bouclé-Kollektion wurde, soweit möglich, durch eine natürliche Variante (im Gemisch mit Seide und Leinen) ergänzt. Somit können Sie sicher sein, ein reines Naturprodukt zu erwerben mit herausragenden Trageeigenschaften.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit Firmengründung ein großes Anliegen.
Begann das Thema einst lediglich mit der sozialen Absicherung der eigenen Familie, arbeitet MILLWA mittlerweile mit einer Vielzahl an Strickerinnen und Strickern aus ländlichen Gegenden sowie Frauenkooperativen zusammen, die durch diese Arbeit ihren Lebensstandard sichern und einen erheblichen Beitrag zum Familieneinkommen leisten können. Grundsatz hierfür ist die faire Bezahlung der geleisteten Arbeit, sei es als Heimarbeit oder im firmeneigenen Atelier. Hinzu kommt, dass die Firma MILLWA auch in die Aus- und Fortbildung der Stricker inverstiert - regelmässig werden Fortbildungsmassnahmen im Atelier angeboten, bei denen neue Stricktechniken und -modelle erlernt werden können. Auch junge Stricker können hier erste Praxierfahrung lernen und erste eigene Ideen umsetzen.
Ein weiterer wichtiger Punkt der Nachhaltigkeit ist die Verwendung der Alpakafaser selbst: Alpakas werden in Peru wie schon seit Jahrhunderten halbwild gehalten. Sie verbringen das komplette Jahr frei in ihrer natürlichen Umgebung und werden lediglich zum Scheren eingefangen. Alpakas zerstören beim Weiden und Grasen nicht die empfindliche Grasnarbe wie andere Tierarten.
Hinzu kommt die hohe Ergiebigkeit der Alpakafaser: aus der Schur eines Tieres können je nach Modell 4-6 Pullover gefertigt werden. Dies ist eine hohe Ergiebigkeit - vergleicht man dies bspw. mit Kaschmir wird für einen Pullover die Wolle von ca. 4 Tieren benötigt.
Nicht zuletzt sind Produkte aus Alpaka-Faser bei richtiger Pflege besonders langlebig - viele Modelle werden oft jahfrelang von den Kunden getragen, weshalb sich in der MILLWA-Kollektion überwiegend klassische, zeitlose Modelle finden.
Um die Nachhaltigkeit der eigenen Produkte so weit wie möglich zu unterstreichen, wird der Transport der Waren von Peru ins Großhandelslager nach Deutschland auf 2-3 Sendungen im Jahr gebündelt. Der Import sowie auch der Versand an Kunden erfolgt ausschliesslich ohne jegliche Plastikumverpackungen in Kartons aus Recycling-Material.